Praxis für Osteopathie und Chiropraktik
           Praxis für Osteopathieund Chiropraktik

Schröpfen

Beim Schröpfen werden unter Vakuum stehende Schröpfgläser auf die Haut, hauptsächlich auf den Rücken aufgesetzt.

 

Das Schröpfen verbessert die lokale Durchblutung, den Lymphfluss und den Stoffwechsel im behandelten Hautareal, lockert in der betreffenden Region Verspannungen und Verhärtungen (Gelosen) und kann Schmerzen lindern.

 

Andererseits befinden sich am Rücken auch bestimmte Schröpfzonen, die als Reflexzonen gelten und mit inneren Organen und Organsystemen in Verbindung stehen. Diese können durch das Schröpfen positiv beeinflusst werden.

 

Außerdem wird durch das Schröpfen das Immunsystem angeregt und das Nervensystem harmonisiert (vegetative Umstimmung). Bei konstitutioneller Schwäche (Asthenie) kann das Schröpfen kräftigend und anregend wirken.

 

Schröpfen wird durch geeignete Glasgefäße, die sogenannten Schröpfglocken, ein Unterdruck in der Glocke erzeugt, welcher zu einem hochziehen des darunterliegenden Gewebes (meist Muskulatur, Bänder, Sehnengewebe) führt und damit eine vermehrte Durchblutung und eine Lockerung der Strukturen erzeugt.

 

Das Schröpfen wird von angewendet bei Schmerzen im Muskel- und Bewegungsapparat sowie als Reflexzonentherapie bei inneren Erkrankungen.

Natur heilt - Verband unabhängiger Heilpraktikter e.V. Can Kirsch: Mitglied im Verband unabhängiger Heilpraktiker e.V.

Kontakt:

Heilpraktiker Can Kirsch
Barweilerstr. 18
53332 Bornheim

Telefon 02227-8198490

Mobil    0157-53670819

e-mail:  info@hp-kirsch.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktiker Can Kirsch